01.01.2014

Na, liebe Mitglieder, seid ihr alle gesund und schwungvoll in das neue Jahr 2014 gekommen?

Beim Neujahrsempfang der Abteilung am 12.01.2014 um 11:00 Uhr im Tennishaus (bestimmt doch von euch schon im Terminkalender notiert!) wird euch allen die Gelegenheit gegeben, noch das Eine oder Andere aus euerem Leben aufzuarbeiten und mit Diesem oder Jenem über geplante, neue Ziele zu reden.

Das Hausdienstteam wird dafür den entsprechenden Rahmen schaffen und euch natürlich mit flüssiger und fester Nahrung versorgen.

Der Vorstand und das Hausdiensteam freut sich auf euer Erscheinen!

Neujahrsempfang 12.01.2014

Strahlender Sonnenschein und frühlingshafte Temperaturen luden eigentlich nicht zum Verweilen im Tennishaus ein, sondern erweckten das Begehren, sofort zum Tennisschläger greifen zu müssen, um die ersten Spiele in 2014 zu absolvieren. Doch schnell hatte man diese Idee verworfen, weil

a) die Platzanlage sich im winterfesten Zustand präsentierte,

b) erheblicher Gesprächsbedarf unter den Mitgliedern im Tennishaus bestand und

c) das Hausdienstteam von „König Hans“(Breuer) mit seinem Hofstaat (Marion Brunner, Iris Küch, Michiko Schiffhauer) sich im Tennishaus für eine optimale Betreuung der erschienenen Mitglieder vorbereitet hatte. Bei kalten Getränken und liebevoll zubereiteten „Schnittchen“ wurde in den folgenden Stunden intensiv und inhaltsreich über Vergangenes und Zukünftiges geredet, wobei das Hausdienstteam zur Begleitung und Unterstützung immer hilfreich seine Beteiligung anbot, sprich: Getränke und Essenswünsche wurden von den Augen abgelesen und sofort erfüllt. Euch allen dafür nochmals ein herzliches “Dankeschön.“

Über 40 Mitglieder waren der Einladung gefolgt, was der Abteilungsvorsitzende Jörg C. Stein in seiner Begrüßung als Zeichen einer spür- und sichtbaren Verbundenheit mit der Abteilung wertete. Sein Wunsch und seine Hoffnung ist es, dass dies auch im Jahr 2014 so bleiben möge und- neben dem sportlichen Einsatz auf den Plätzen - das Tennishaus mit seinem Hausdienst wieder als „Stätte des Vereinslebens“ von den aktiven und passiven Mitgliedern angenommen wird. Eine Veränderung der Hausdienststruktur und – organisation (Näheres bei der JHV!) soll u.a. die Grundlage dafür liefern.

Die Grußworte des Hauptvereins überbrachte - in Vertretung des plötzlich erkrankten 1.Vors. Peter Cours - der 2.Vors. Winfried Haase.

 


Jahreshauptversammlung  Tennisabteilung FSV Dörnhagen

Zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 16.01.2015 - 19:00 Uhr – im Gasthaus „Zur Hessischen Schweiz“ - Dörnhagen, lädt der Abteilungsvorstand alle aktiven und passiven Mitglieder recht herzlich ein.

 

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.   Begrüßung, Feststellung ordnungsgemäßer Einberufung, Beschlussfähigkeit, Genehmigung TO

2.   Totenehrung

3.   Grußworte

4.   Berichte des Vorstands

5.   Aussprache zu den Berichten

6.   Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Abteilungsvorstands 

7.   Wahl eines Kassenprüfers

8.   Haushaltsplan 2015

9.   Behandlung von eingegangenen Anträgen und Abstimmung darüber

Die Anträge sollten schriftlich bis spätestens 07.01.2015 bei Jörg C. Stein, Georg-Thöne-Str.16, 34121 Kassel eingereicht sein.

10. Arbeits- / Hausdienst 2015

11. Veranstaltungen 2015

12.Verschiedenes

Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen.

Der Vorstand

T.u.T.-Turnier 22.02.2014

Am 22. Februar 2014 verlebten insgesamt 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen kurzweiligen Abend in der Tennishalle Bergshausen. Nach rund 2,5 Stunden intensiven Tennisspiels stand die Siegerin des diesjährigen TUT-Turniers fest: Marie-Josephine Rudolph! Sie hatte sowohl beim Tippen als auch beim Punktesammeln auf dem Platz knapp die Nase vorn. Wie die letzten Jahre flossen neben den eigentlichen Tippergebnissen auch die Leistungen auf dem Platz in die Turnierwertung mit ein. Damit auch spielschwächere Paarungen Chancen auf den Gesamtsieg hatten, wurde eine Handicapregel eingeführt. Die zurückliegenden Teams erhielten während des Spiels einen Punktevorsprung, so dass die meisten Spiele denkbar knapp endeten. Die Handicapregel sorgte zudem dafür, dass das Tippen der Spielergebnisse noch mehr zur reinen Glückssache wurde. Alles in allem ein Turnier, das durch Tipp-Glück und Spielleistungen zu interessanten Ergebnissen führte. Ein gelungener Tennisabend, der neben spannenden Spielen ebenso viel Geselligkeit zu bieten hatte.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Die Siegerin Marie-Josephine Rudolph, Sportwart Timo Vogt, 2. Platzierte Heide Günther

Saisoneröffnung 2014

27.04.2014

Begegnungen im Zeitraum vom »01.05.2014« bis zum »30.09.2014«

Schulerlebnistag am 23. Mai 2014

Schulerlebnistag am 23. Mai 2014

auf der Tennisanlage der FSV Dörnhagen 1899 e.V.

Mit Begeisterung waren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b der Fuldabrücker Hermann-Schafft-Schule dabei. Der Schulerlebnistag fand auf der Tennisanlage der FSV Dörnhagen 1899 e.V. statt. In Zusammenarbeit mit der FSV Dörnhagen und dem Tennisbezirk Nordhessen wurde er für die  Kinder ein echtes Erlebnis. Die Herren Ulrich Schreiber und Wolfgang Henrich vom TB Nordhessen und unsere Trainerin Kerstin Müller zeigten den Kindern die ersten Schritte im Umgang mit dem Tennisball.

TB Nordhessen 2014 Herren 70 - Bezirksliga A (4er) Gr. 060

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
  1 FSV Dörnhagen 6 6 0 0 12:0 33:3 67:12 404:179
  2 MSG TuS + TC Fritzlar/Borkener TV 6 4 1 1 9:3 28:8 58:18 387:205
  3 BW Kassel 6 3 2 1 8:4 21:15 45:34 344:304
  4 GW Bad Wildungen 6 2 2 2 6:6 15:21 37:47 311:323
  5 KTC Bad Wilhelmshöhe 6 1 1 4 3:9 13:23 31:51 251:343
  6 TG Schauenburg 6 0 3 3 3:9 10:26 26:57 233:373
  7 TC Niestetal 6 0 1 5 1:11 6:30 18:63 190:393

 

Der Aufstieg ist geschafft!

Alle sechs Begegnungen wurden sehr deutlich von uns gewonnen.

Wir freuen uns auf die Bezirksoberliga im nächsten Jahr.

Da werden wir zwar nicht mehr so leicht gewinnen, erwarten aber spannende Spiele.

Am  Erfolg beteiligt waren Johannes Breuer, Burkhard Zellmer, Werner Meier, Horst Himmelmann, Jörg Stein und Uwe Brethauer.

Eine fröhliche Aufstiegsfeier, verbunden mit einer Geburtstagsnachfeier unserer Mannschaftskameraden Jörg Stein und Uwe Habedank, unseren Jüngsten, die nun auch 70 geworden sind, fand  in unserem gemütlichen Tennishaus statt. Beide habe alle  eingeladenen Spieler der vier Seniorenmannschaften und deren jungen Ehefrauen köstlich-deftig bewirtet.

23.06.2014

Bezirksliga A (4er) Herren 70

Am 23.06. hatten wir unser Heimspiel gegen KTC Bad Wilhelmshöhe und haben mit folgender Aufstellung gespielt. Die Einzel mit Johannes Breuer, Werner Meier, Horst Himmelmann und Jörg Stein. Wir könnten alle Einzel gewinnen und lagen somit mit 4:0 vorne. Das Spiel hatten wir damit schon gewonnen und konnten ganz entspannt an die Doppel gehen. Die Doppel haben wir in folgender Aufstellung gespielt, Werner Meier mit Horst Himmelmenn und Johannes Breuer mit Uwe Brethauer. Wir haben auch beide Doppel gewonnen und somit das Match gegen KTC Bad Wilhelmshöhe mit 6:0 beendet. Das bedeutet im Moment die Tabellenführung mit 8:0 Punkten und der Aufstieg in die Bezirksoberliga ist greifbar nahe. Wir freuen uns auf unser nächstes Heimspiel gegen TG Schauenburg am 30.06.2014.

16.06.2014

Bezirksliga A (4er) Herren 70

Nach einer ruhigen Fahrt durch das wunderschön hügelige Nordhessen, langsam die Brunnenstrasse hoch, vorbei am stolzen Fürstenhof gelangten wir wieder einmal zu den herrlich ruhig am Rande des Kurparks gelegenen Tennisplätzen in Bad Wildungen. Tennisfreunde, bestens bekannt durch viele frühere Begegnungen, hießen uns mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen willkommen. Aber alle wollten erst mal bei idealem, kühlem Tenniswetterden Wettkampf austragen. Am Ehrgeiz hat sich auch bei den nun doch schon älteren, aber immernoch erstaunlich beweglichen Sportskameraden nichts gegenüber früher verändert.

Die Spiele waren fair und auch mit zwei Begegnungen, die erst im Matchtiebreak entschieden wurden, recht spannend. So ganz freundlich waren wir Gäste dann aber doch nicht, denn mit 5 : 1 konnten wir doch klar gewinnen.

Nach einem kleinen Ausflug in die Botanik, wir lernten den am Tennishaus sehr reich blühenden koreanischen Hartriegel kennen, saßen wir noch einige Zeit gemütlich bei Essen und Trinken zusammen, bevor Horst Himmelmann, Johannes Breuer, Werner Meier und Burkhard Zellmer wieder rechtzeitig zum ersten Spiel der Deutschen Fußballer in Dörnhagen waren.

19.05.2014

Tennis Bezirksliga Herren 70

Das zweite Spiel fand auf der schönen Anlage in Borken statt und wir hatten einen herrlichen Blick von oben auf die Altstadt. Den konnten wir auch immer wieder genießen, denn der Wettkampf wurde recht sicher mit 4:2 gewonnen. Gespielt haben Horst Himmelmann, Johannes Breuer, Werner Meier und Burkhard Zellmer.
Beklagt wurde von den netten Gastgebern, daß wir zu freundlich waren und sie sich kein Feinbild aufbauen konnten. Das hört man doch gerne.

12.05.2014

Auftaktspiel der Herren 70 in Dörnhagen gegen BW Kassel.

Sieg der Herren 70 im Auftaktspiel auf heimischer Anlage gegen die Mannschaft von BW Kassel. Was jedoch im Endergebnis eindeutig aussieht, sagt oft nichts über die dramatischen Spielscenen aus. So wurde das erste Einzel im 2. Satz durch einen Tiebreak entschieden und das 2. Doppel musste nach einem verlorenen 2 Satz noch in den Matchtiebreak gehen, die letztlich beide für den FSV Dörnhagen entschieden wurden.

(Das Foto zeigt die Doppelpaarungen)

TB Nordhessen 2014 Herren 65 - Bezirksoberliga (4er) Gr. 054

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
Aufsteiger   1 BW Frankenberg 7 7 0 0 14:0 32:10 71:27 462:291
  2 Kasseler TC 31 7 5 1 1 11:3 28:14 62:36 409:332
  3 TSG Ahnatal 7 5 0 2 10:4 26:16 56:40 409:376
  4 TC + TSC Korbach MSG 7 2 1 4 5:9 16:26 39:57 351:411
Absteiger  5 FSV Dörnhagen 7 1 3 3 5:9 18:24 41:54 356:421
Absteiger  6 TSV Rothwesten 7 1 2 4 4:10 18:24 42:54 337:382
Absteiger  7 TC Bad Arolsen 7 0 4 3 4:10 15:27 36:57 375:413
Absteiger  8 RW Rotenburg 7 1 1 5 3:11 15:27 37:59 336:409

02.07.2014

FSV Dörnhagen : TSV Rothwesten - 3:3,

Damit hat die Herren 65 Platz 4 von 8 Mannschaften in der Bezirksoberliga erreicht.

Die 1. Herrenmannschaft 65 musste am Mittwoch, den 02.07. gegen Rothwesten antreten. Zudem hatte auch die zweite Mannschaft ein Heimspiel und wir mussten uns die Plätze teilen. So dauerte natürlich die gesamte Spielzeit sehr viel länger. Bei diesem schönen Wetter war das aber kein Problem. Die Einzel wurden von Gerhard Ackermann und Werner Meier gewonnen, die beiden anderen Spiele gingen aber verloren, und somit stand es 2:2. Das bedeutete, dass wir mindestens ein Spiel gewinnen mussten, um ein Unentschieden zu erreichen. Dies gelang auch durch das Doppel G. Ackermann und H. Himmelmann, und so konnten wir uns über dieses Unentschieden freuen. Jetzt müssen wir noch ein letztes Spiel Zuhause am 09.07.2014 gegen den Meisterschaftsfavoriten Frankenberg bestreiten.

 

Zu unserem Auftaktspiel am 15. Mai 2013 in die neue Saison mussten wir nach Fuldatal zum TSV. Wir hatten keinen glücklichen Tag erwischt, bei Sonnenschein am Anfang musste die Partie teilweise wegen Hagel unterbrochen werden und wir haben 12 : 2 verloren. Wir sind mit 5 Spielern angereist, gespielt haben die Einzel : J. Breuer, W. Witzel, B. Zellmer und W. Meier, im Doppel wurde dann noch A. Bekemeier eingesetzt, weil W. Witzel noch zum Golfspielen musste. Zu unserer Entschuldigung muss gesagt werden, dass die Tennisplätze der Gastgeber in einem katastrophalem Zustand und eigentlich nicht bespielbar waren. Der Auftakt war denkbar schlecht, als Aufsteiger hatten wir uns trotzdem mehr ausgerechnet, also abhaken, denn unser zweites Spiel ist ein Heimspiel.

Zu unserem ersten Heimspiel am 22. Mai 2013 hatten wir die TSG Ahnatal II zu Gast, hier lief es dann schon besser, wir konnten 9 : 5 gewinnen, das bedeutet, dass wir 3 Einzel und 1 Doppel gewonnen haben. Im Einzel haben gespielt: J. Breuer, G. Ackermann, W, Witzel und W. Meier, im Doppel wurde dann noch A. Bekemeier eingesetzt weil W. Witzel wieder zu Golfspielen musste. Alles in allem ein guter Heimauftakt für uns, was uns nun auch in die Mitte der Tabelle bringt. Die Hoffnung, dass es weiter nach vorne in der Tabelle geht, ist berechtigt, weil wir am 5.Juni 2013 wieder ein Heimspiel gegen den TC Korbach haben, wo wir natürlich auf Unterstützung der Zuschauer hoffen. Das Tennishäuschen ist geöffnet und somit ist auch für Getränke gesorgt.

Am 5. Juni 2013 hatten wir unser zweites Heimspiel gegen Korbach, nach einer Niederlage und einem Sieg kam nun der zweite Matchgewinn dazu. Wir haben 12 : 2 gespielt. Im Einzel haben J. Breuer, G, Ackermann, W, Witzel und W. Meier gespielt und es wurden drei Einzel gewonnen. Im Doppel haben J. Breuer / U. Habedank und G. Ackermann / W. Meier gespielt, und beide Doppel wurden gewonnen. Bei herrlichem Tenniswetter waren doch einige Zuschauer auf unserer Tennisanlage was alle sehr gefreut hat, weiter so. Schon mal für den Kalendereintrag, unser nächstes Heimspiel ist am Mittwoch, den 7.Juli 2013, wo hoffentlich ebenso viele Zuschauer uns unterstützen werden.

Am 12. Juni 2013 hatten wir unser zweites Auswärtsspiel in Vellmar was uns den ersten Auswärtssieg einbrachte, wir konnten 12 : 2 gewinnen. Im Einzel haben J. Breuer, G. Ackermann, W. Meier und U. Habedank gespielt und es wurden drei Einzel gewonnen. Im Doppel haben G. Ackermann / W. Meier und J. Breuer / U. Habedank gespielt und beide Doppel wurden gewonnen. Wieder bei herrlichem Tenniswetter wurden spannende Matches ausgetragen, besonders freut uns, dass wir nun drei Siege und nur eine Niederlage eingespielt haben, was uns in der Tabelle nach vorn bringen wird und wir mit dem Abstieg wohl nicht mehr rechnen müssen.

Am 26.6.2013 haben wir in Ahnatal gegen die erste Mannschaft spielen müssen, wo es für uns nichts zu holen gab. Es war eigentlich schönes Tenniswetter, aber wir haben wohl einen schlechten Tag erwischt und haben     9 : 5 verloren.
Im Einzel haben gespielt:
J. Breuer, G. Ackermann, W. Witzel und W. Meier, es konnte ein Einzel gewonnen werden.
Im Doppel haben gespielt:
J. Breuer – U. Habedank und G. Ackermann – W. Meier, es konnte auch nur ein Doppel gewonnen werden.
Alles in allem war es kein erfolgreicher Spieltag für uns da wir uns mehr ausgerechnet hatten.

Am 3.7.2013 hatten wir den TC Bad Arolsen / Mengeringhausen zu Gast. Bei erst kühlem und dann schwülem Wetter konnten wir auch unser sonst so souveränes Spiel nicht zeigen und haben auch 9 : 5 verloren.
Im Einzel haben gespielt:
G, Ackermann, W. Witzel, B. Zellmer und W. Meier, es konnte ein Einzel gewonnen werden.
Im Doppel haben gespielt:
B. Zellmer – W. Meier und G. Ackermann – A. Bekermeier, es konnte auch nur ein Doppel gewonnen werden.
Da sich jetzt herausgestellt hat, dass in der Neuner Gruppe vier Mannschaften absteigen, finden wir uns auf einem Abstiegsplatz wieder, womit keiner gerechnet hatte.
Wir haben noch zwei Spiele und können uns noch selbst vor dem Abstieg retten. Wir müssen am 21.8.2013 nach Kassel zu BW und haben am 28.8.2013 unser letztes Spiel zuhause in Dörnhagen gegen den SW Grebenstein, wo wir auf die Unterstützung vieler Zuschauer hoffen.
Bei einem Sieg und einem Unentschieden wäre uns der Klassenerhalt sicher.

Wir hatten am 21.8.2013 unser letztes Auswärtsspiel in Kassel am Berggarten bei Blau Weiß. Bei herrlichem Sommerwetter haben wir 12 : 2 gewonnen und sind dem Ziel, den Abstieg zu verhindern, ein Stück näher gekommen. In unserer Gruppe spielen 9 Mannschaften und es werden 4 Mannschaften absteigen, folglich wird es für alle schwer, in der Gruppe zu bleiben, zumal die Mannschaften fast alle gleich stark sind. Es wurden drei Einzel und beide Doppel gewonnen.

Im Einzel haben gespielt : J. Breuer, G. Ackermann, W. Meier und H. Himmelmann.

Im Doppel haben gespielt : J. Breuer-H. Himmelmann und G. Ackermann-W. Meier.

In unserem letzten Heimspiel am Mittwoch 28.8.2013 wird sich dann nun letztendlich entscheiden ob wir absteigen oder in der Bezirksoberliga bleiben. Wir erhoffen uns natürlich jede Menge Unterstützung bei unserem Heimspiel am Mittwoch, für Bewirtung ist bei unseren Heimspielen immer gesorgt, also kommt auf die Anlage und unterstützt uns.

Am Mittwoch, den 28.8.2013, hatten wir unser letztes Spiel in der Gruppe. Bei herrlichem Tenniswetter konnten wir zum Abschluß noch mal gewinnen und so einen Abstieg verhindern. Einen Dank an alle, die uns auf der Tennisanlage unterstützt haben. Es war Gänsehaut pur vor so vielen Zuschauern zu spielen und dann noch zu gewinnen.

Im Einzelnem haben gespielt, die Einzel: J. Breuer, G. Ackermann, B. Zellmer und W. Meier, es konnten drei Einzel gewonnen werden.

Im Doppel haben gespielt: J. Breuer – B. Zellmer und W. Meier – A. Bekemeier, wir konnten ein Doppel gewinnen und haben somit das ganze Match mit 9 : 5 gewonnen, was uns am Ende in der Schlußtabelle den dritten Platz einbringt. Wenn man bedenkt, dass wir zur Sommerpause noch auf einem Abstiegsplatz standen, können wir mehr als zufrieden mit unserer Saison sein. Zum Abschluß haben wir mit unseren Gästen ein wenig den Abschluß gefeiert, wozu uns der Abteilungsvorstand, Jörg Stein, mit einen Essen erster Klasse verwöhnt hat. Unsere Gäste waren erstaunt, wie harmonisch alles bei uns abläuft und haben sich am nächsten Tag noch mal herzlichst per Telefon bei uns bedankt. Also rundum ein gelungener Abschluß unserer Tennissaison.

TB Nordhessen 2014 Herren 60 - Bezirksoberliga (4er) Gr. 049

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
Aufsteiger   1 KTC Bad Wilhelmshöhe 5 4 0 1 8:2 19:11 42:23 309:218
  2 FSV Dörnhagen 5 3 1 1 7:3 20:10 40:27 294:259
Absteiger  3 RW Kassel II 5 3 1 1 7:3 16:14 35:32 272:277
Absteiger  4 TC Niestetal 5 2 0 3 4:6 12:18 25:40 227:287
Absteiger  5 RW Rotenburg 5 1 1 3 3:7 14:16 31:33 276:268
Absteiger  6 TC Campus 5 0 1 4 1:9 9:21 26:44 236:305

10.05.2014

Tennis Bezirksoberliga Herren 60

Wir haben am 10. Mai 2014 unsere Tennissaison mit einem Auswärtsspiel begonnen. Wir mussten beim KTC Wilhelmshöhe, lt. Papierform eine der stärksten Mannschaften, antreten, waren aber trotzdem guter Dinge, weil wir uns mit Peter Rabeneck verstärken konnten. Er möchte zwar nicht alle Spiele bestreiten, aber, wenn es nötig und wichtig ist, will er einspringen. Wir sind mit folgenden Spielern angetreten, Peter Rabeneck, Johannes Breuer, Burkhard Zellmer und Wolfgang Witzel. Leider hatten wir keinen guten Tag erwischt, vielleicht lag es auch am sehr kalten Wetter und haben keines der 4 Einzel gewinnen können. Im Doppel lief es dann besser, da konnten wir beide Doppel gewinnen. Es haben folgende Spieler die Doppel bestritten, Peter Rabeneck – Johannes Breuer und Wolfgang Witzel – Willi Stier. So das wir das Match gegen den KTC 2 : 4 verloren haben. Eigentlich hätten wir die Möglichkeit gehabt, weiter in der Gruppenliga spielen zu können, aber durch den Ausfall von Hans Novak, der erkrankt ist und in diesem Jahr nicht mehr spielen wird und die weiten Anfahrstrecken in den tiefsten Süden von Hessen haben wir beschlossen zurückzuziehen und nur noch Regional zu spielen.

Wir wünschen dem Hans Novak gute Besserung und hoffen das er bald wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann.

Unser nächstes Spiel wird am 17.Mai 2014 ein Heimspiel gegen den TC Campus sein, das beim Erscheinen der Ausgabe schon vorbei ist, aber unser zweites und auch letztes Heimspiel ist dann am 24.Mai 2014 auf unserer Tennisanlage gegenüber dem Rathaus. Wir freuen uns auf jede Menge Zuschauer und Unterstützung, wo dann auch für das leibliche Wohl gesorgt ist.

MF Johannes Breuer

17.05.2014

Wir hatten am 17.Mai 2014 um 9:00 Uhr unser erstes Heimspiel auf unserer Tennisanlage im Glockenhofsweg in Dörnhagen und mussten uns die 4 Plätze mit den Juniorinnen U 18 teilen, weil der HTV ein zweites Match zur gleichen Zeit angesetzt hatte, folglich war es recht wuselig auf der Tennisanlage und es waren doch recht viele Zuschauer da, was ja recht schön ist wenn man anfeuert wird.

Wir hatten die Spieler des TC Campus zu Gast und haben unsere Einzel mit folgenden Spielern bestritten: Peter Rabeneck, Johannes Breuer, Gerhard Ackermann und Wolfgang Witzel, wir konnten zwei Einzel gewinnen, so dass es nach den Einzeln 2 : 2 stand.

Die Entscheidung musste nun in den Doppelspielen fallen, denn möglich war alles, ein Sieg, ein Unentschieden oder eine Niederlage.

Nun mussten die Doppel so geschickt aufgestellt werden, damit beide Doppel gewonnen werden konnten.

Die Doppel spielten: Peter Rabeneck – Johannes Breuer und Gerhard Ackermann - Willi Stier. Wir konnten beide Doppel gewinnen und haben somit das Match 4 : 2 gewonnen.

Das Wetter hatte es gut mit uns gemeint, und wir konnten bei herrlichem Sonnenschein unsere Spiele spielen und waren bester Laune bei dem gemeinsamen Essen mit den Spielern vom TC Campus, was sich dann doch bis ca. 16:00 Uhr hingezogen hat.

Das Foto zeigt uns beim gemeinsamen Essen mit dem TC Campus.

24.05.2014

Am 24.Mai 2014 hatten wir unser zweites und auch letztes Heimspiel gegen TC Rot Weiß aus Kassel.  Wir haben bei herrlichem Tenniswetter spielen können und einen guten Tag erwischt, auch dank einiger Zuschauer, die uns unterstützt haben. Wir haben mit der Aufstellung Peter Rabeneck, Johannes Breuer, Gerhard Ackermann und Burkhard Zellmer die Einzel gespielt, konnten drei Einzel gewinnen, so dass uns für einen Sieg nur noch ein Doppelsieg reichen würde. Die Doppel wurden mit den Paarungen Peter Rabeneck – Johannes Breuer und Gerhard Ackermann – Burkhard Zellmer gespielt und beide Doppel konnten auch gewonnen werden, so dass wir am Ende einen 5 : 1 Sieg eingefahren haben. Das bringt uns im Moment einen dritten Tabellenplatz ein, aber um sicher zu sein, dass wir die Spielklasse halten, brauchen wir einen zweiten Tabellenplatz, weil bis zu vier Mannschaften absteigen können. Noch haben wir mit zwei Auswärtsspielen am 14.Juni 2014 beim TC Niestetal und am 28.Juni 2014 beim TC RW Rotenburg die Möglichkeit das zu erreichen und können somit die Spielklasse halten. Das anschließende gemeinsame Essen verlief wie immer harmonisch und freundschaftlich, auch weil unser Neuzugang in der Mannschaft, Peter Rabeneck, früher bei Rot Weiß Kassel gespielt hat und sich alle gut kannten. Auch in der Mannschaft von Rot Weiß war ein alter in Dörnhagen bekannter Spieler, Werner Schörling, mit von der Partie, so dass es viel zu erzählen gab.

MF Johannes Breuer

14.06.2014

Am 14.06.2014 hatten wir beim TC Niestetal in Heiligenrode unser vorletztes Gruppenspiel. Bei bedecktem aber gutem Tenniswetter, auf einer schönen gepflegten Tennisanlage, haben wir unser Ziel, den zweiten Tabellenplatz, gefestigt.

Wir haben die Einzel folgend gespielt: Peter Rabeneck, Gerhard Ackermann, Burkhard Zellmer und Wolfgang Witzel.

Wir konnten alle Einzel gewinnen.

Unsere beiden Doppel haben wir folgend gespielt: Peter Rabeneck – Johannes Breuer und Gerhard Ackermann – Burkhard Zellmer.

Wir konnten auch beide Doppel gewinnen, so dass wir das Match gegen Niestetal mit 6:0 gewinnen konnten.

Wenn wir nun in unserem letzten Gruppenspiel am 28.06.2014 in Rotenburg ein Unentschieden erreichen würden ist sicher der zweite Tabellenplatz in der Gruppe möglich, dann müssten wir am 12.07.2014 kein Platzierungsspiel mehr bestreiten und hätten die Saison beendet.

Das Foto zeigt die erfolgreiche Mannschaft, welche fast die ganze Saison gespielt hat.

Von links nach rechts:

Gerhard Ackermann, Peter Rabeneck, Wolfgang Witzel, Johannes Breuer und Burkhard Zellmer,

auf dem Foto fehlt Willi Stier, der teilweise ausgeholfen hat.

TB Nordhessen 2014 Herren 40 - Kreisliga A (4er) Gr. 039 31

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
Aufsteiger   1 FSV Dörnhagen 6 6 0 0 12:0 26:10 55:31 400:345
  2 MSG Bergshausen/TSG Dittersh. 6 4 0 2 8:4 20:16 44:35 355:310
  3 SGT Baunatal 6 3 0 3 6:6 20:16 49:40 422:378
  4 ST Lohfelden III 6 2 1 3 5:7 17:19 41:40 376:358
  5 VFB Viktoria Betten. II 6 1 2 3 4:8 16:20 37:46 362:379
  6 TV Reinhardshagen 6 1 2 3 4:8 15:21 36:49 320:379
Absteiger  7 TSV Waldeck 6 1 1 4 3:9 12:24 30:51 302:388

Spielplan

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Matchpunkte Sätze Spiele
So. 11.05.2014 09:00   MSG Bergshausen/TSG Dittersh. ST Lohfelden III 4:2 9:5 72:54
So. 18.05.2014 09:00   SGT Baunatal FSV Dörnhagen 2:4 6:9 67:71
So. 18.05.2014 14:00   TSV Waldeck TV Reinhardshagen 3:3 7:7 60:55
      VFB Viktoria Betten. II MSG Bergshausen/TSG Dittersh. 2:4 4:9 44:66
So. 25.05.2014 09:00   MSG Bergshausen/TSG Dittersh. TV Reinhardshagen 4:2 8:5 56:47
      FSV Dörnhagen VFB Viktoria Betten. II 4:2 8:6 64:63
So. 25.05.2014 14:00   ST Lohfelden III SGT Baunatal 4:2 9:5 73:58
So. 01.06.2014 09:00   SGT Baunatal TSV Waldeck 5:1 10:4 81:49
So. 15.06.2014 09:00   SGT Baunatal MSG Bergshausen/TSG Dittersh. 5:1 11:3 73:49
So. 15.06.2014 14:00   ST Lohfelden III FSV Dörnhagen 2:4 6:8 58:64
      VFB Viktoria Betten. II TSV Waldeck 4:2 8:6 65:54
So. 29.06.2014 09:00   TV Reinhardshagen SGT Baunatal 4:2 9:7 66:60
      FSV Dörnhagen MSG Bergshausen/TSG Dittersh. 5:1 10:3 64:40
So. 29.06.2014 14:00   TSV Waldeck ST Lohfelden III 4:2 8:4 59:49
So. 06.07.2014 09:00   VFB Viktoria Betten. II SGT Baunatal 2:4 6:10 70:83
      TV Reinhardshagen ST Lohfelden III 2:4 4:10 42:75
So. 06.07.2014 14:00   TSV Waldeck FSV Dörnhagen 2:4 5:10 52:66
So. 13.07.2014 09:00   MSG Bergshausen/TSG Dittersh. TSV Waldeck 6:0 12:0 72:28
So. 13.07.2014 14:00   FSV Dörnhagen TV Reinhardshagen 5:1 10:5 71:65
      ST Lohfelden III VFB Viktoria Betten. II 3:3 7:6 67:63
So. 20.07.2014 09:00   TV Reinhardshagen VFB Viktoria Betten. II 3:3 6:7 45:57

TB Nordhessen 2014 Herren 30 - Bezirksoberliga (6er) Gr. 031

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
Aufsteiger   1 BW Beisheim 8 7 0 1 14:2 50:22 104:51 710:522
  2 MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal 8 6 0 2 12:4 48:24 103:55 735:540
  3 FSV Dörnhagen 8 4 0 4 8:8 35:37 76:79 604:640
  4 TC Kaufungen 8 3 0 5 6:10 31:41 69:88 624:636
  5 TSV Naumburg 8 0 0 8 0:16 16:56 39:118 471:806

Spielplan

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Matchpunkte Sätze Spiele
So. 04.05.2014 09:00   TSV Naumburg FSV Dörnhagen 1:8 2:17 50:104  
      TC Kaufungen BW Beisheim 3:6 6:12 63:81
 
So. 11.05.2014 09:00   MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal TC Kaufungen 6:3 13:7 87:80
      BW Beisheim TSV Naumburg 6:3 12:7 87:62
So. 18.05.2014 09:00   FSV Dörnhagen BW Beisheim 2:7 4:15 54:100
      TSV Naumburg MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal 1:8 3:16 50:101
So. 25.05.2014 09:00   MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal FSV Dörnhagen 4:5 10:10 89:72
      TC Kaufungen TSV Naumburg 6:3 13:8 94:73
So. 01.06.2014 09:00   BW Beisheim MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal 7:2 14:7 88:72
      FSV Dörnhagen TC Kaufungen 5:4 11:9 84:84
So. 15.06.2014 09:00   BW Beisheim TC Kaufungen 8:1 16:3 97:48
      FSV Dörnhagen TSV Naumburg 7:2 16:5 107:56
So. 29.06.2014 09:00   TSV Naumburg BW Beisheim 2:7 5:16 65:111
      TC Kaufungen MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal 2:7 7:15 80:95
So. 06.07.2014 09:00   BW Beisheim FSV Dörnhagen 5:4 10:9 75:80
      MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal TSV Naumburg 7:2 14:4 101:58
So. 13.07.2014 09:00   FSV Dörnhagen MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal 0:9 1:18 41:112
      TSV Naumburg TC Kaufungen 2:7 5:14 57:101
So. 20.07.2014 09:00   TC Kaufungen FSV Dörnhagen 5:4 10:8 74:62
      MSG TSV Jahn Calden/TSG Ahnatal BW Beisheim 5:4 10:9 78:71

12. Dörnhagener Telefonbuch-Cup

Saisonabschluss

Nachlese Saisonabschluss

Einen herrlichen letzten Tennistag verbrachten am 12. Oktober insgesamt 11 aktive Tennisspielerinnen und Tennisspieler auf unserer Anlage. Bei leckerem Kaffee und Kuchen sowie herzhaften Appetitanregern wurde die diesjährige Sommersaison mit einem Schleifchenturnier verabschiedet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten über insgesamt 3 Runden, davon jeweils ein Einzelmatch, ein Mixed-Doppel und „Geschlechterdoppel“, fleißig Punkte für den Gesamtsieg sammeln. Gespielt wurde immer ein langer Satz bis 10. Bei spannenden Spielen landeten am Ende des Tages Iris Küch, Meik Brüssing und Daniel Fuchs mit der vollen Punkteausbeute zusammen auf den ersten Plätzen.

Allen teilnehmenden Mitgliedern und dem Hausdienstteam noch einmal herzlichen Dank für den gelungenen Saisonausklang.

30. Skatturnier der Tennisabteilung

30. Skatturnier der Tennisabteilung

Das 30. Skatturnier um die Martinsgans fand am Freitag, den 14. Nov. Im Tennishaus statt. Mit diesmal leider nur mit 10 Teilnehmern. An zwei 3-er  und einem 4-er Tisch wurde in 3 Runden entsprechend der internationalen Skatordnung kräftig gemischt und gespielt.

Als aber an einem Tisch der Alleinspieler die erste Karte ausspielte, obwohl er nicht dran war, hatte er durch das falsche Anspiel das Spiel verloren. Wie aber wird nun gezählt? Jetzt musste in der Skatordnung nachgeschaut werden. Da noch kein Stich gespielt wurde, zählt das Spiel mit Schneider, Schwarz verloren, „ohhh“ meinte der Spieler und fügte sich der Ordnung.

Dank an die Sponsoren und Organisatoren und auch für die gute Bewirtung.

Die Erstplazierten:

Teilnehmer

1.Runde

2.Runde

3.Runde

Ergebnis

Platz

Alfred B.

321

977

611

1909

1

Volker A.

575

344

978

1897

2

Wolfgang T.

502

789

448

1739

3

Tenniswandern am 13.11.2014

Unsere Tennisplätze sind winterfest hergerichtet und die Senioren- Mannschaftsspieler brauchen nun einen Bewegungsausgleich. Deshalb schnüren wir die Wanderschuhe und ziehen seit einigen Jahren im Winter durch unser schönes Nordhessen.

Die Wanderer

Die erste Wanderung in diesem Halbjahr führte uns auf den Klausberg in Riede, Bad Emstal. Obwohl man den Berg bei guter Sicht von Dörnhagen aus sehen kann, ist er doch allgemein unbekannt.

Nach einer halben Stunde Fahrt durch allerschönste Landschaft ist man in Riede, wo man ein stolzes, schön renoviertes Schloss  bewundern kann. Erbaut 1563 vom Rittergeschlecht von Meyseburg. Der dazugehörige Bauerngarten ist im Sommer ein kleines Wunderwerk.

Der Bauerngarten im Sommer

Ein schöner Rundweg führte uns 11 Tenniskameraden auf und um den Klausberg, 400m hoch,  der von einem eigentlich schönen Aussichtsturm gekrönt wird. Herrlicher Rundblick, leider nicht an unserem nebligen Novembertag.

Klauskopfturm 441 m

Auf halben Wege kam wie bestellt ein Reiter auf einem rassigen Mustang auf uns zu:

Der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Riede, Herr Zimmermann,  der uns interessante Informationen gab.

Unterwegs

Die Anschließende Einkehr im Hessischen Hof in Gudensberg war ein Genuss für die Gaumen, musste jedoch mit einem Gang durch die schöne Altstadt und steil hinauf auf die Burg wieder abgearbeitet  werden.

Zum guten Schluss folgte wie schon so oft die Einkehr im Dörnhagener Café, wo der gute Mohnkuchen auf uns wartete.

Die nächste traditionelle, nicht so wilde Wanderung findet im Dezember von Bergshausen zum Weihnachtsmarkt in Kassel und zurück (!) statt.

Ja und zwischendurch, jeden Mittwoch, treffen wir uns in der Tennishalle und 12 aus drei Mannschaften Spieler trainieren für die nächste Wanderung.

B.Z.